Release am 18. Juni 2019

18. Juni 2019
Guide-Navigation zwischen Call Activities

Der Guide lässt Dich Schritt für Schritt durch das Prozessdiagramm navigieren und zeigt Dir die Beschreibung der Prozesselemente und die Erklärung der Prozesssymbole an. Wird in einem Prozessdiagramm ein Teil eines Prozesses ausgelagert, spricht man in der Regel von einem Unterprozess. Unterprozesse machen komplexe Prozesse verständlicher, da zusammengehörige Informationen gebündelt werden. In Prozessdiagrammen werden diese Prozesse durch ein kleines Pluszeichen, sogenannte Call Activities, also Aufrufaktivitäten, gekennzeichnet. Diese Call Activities sind mit dem Release vom 18. Juni nun klickbar, sodass Du in den Unterprozess abspringen kannst. Auch diesen kannst Du Schritt für Schritt mittels Guide durchlaufen. Bist Du am Ende des Unterprozesses angekommen, springst Du automatisch wieder in den übergeordneten Prozess (Hauptprozess) zurück. So bleibt der gesamte Prozess inklusive aller Unterprozesse nachvollziehbar und vor allem als Prozessnutzer kannst Du Deinen Blick so auf die für Dich relevanten Aufgaben richten.

Zuletzt angesehene Prozesse

Zuletzt aufgerufene Prozesse werden – dank eines Fehlerfixings – nun wieder korrekt gezählt und Dir unter Zuletzt angesehen angezeigt. Allerdings ist hierbei zu beachten, dass KEINE Migration möglich ist. Das heißt, dass es mit dem Release für alle User zunächst keine zuletzt angesehenen Prozesse mehr gibt und sich die Historie der zuletzt angesehenen Prozesse erst mit dem Release nach Aufruf von mindestens einem gültigen Prozess wieder füllt.

Erweiterung Druckfunktion

Mit dem letzten Release haben wir Dir die Druckfunktion für den Prozesssteckbrief zur Verfügung gestellt. Diesen haben wir nun um das Label und den Reviewstand bzw. die -historie (siehe letztes Release) erweitert.

close-link
close-link
close-link
Die perfekte Starthilfe für Deine ersten Schritte ins Prozessmanagement.
Jetzt kostenfrei anfordern und erfahren, worauf Du beim Einstieg achten solltest.
close-link